Das Grundprinzip

10.06.2011 - 11:42
Einmal mehr Rückspiel als der Gegner
Tennis ist ein Ballspiel, das von zwei (Einzel) oder vier Spielern (Doppel) gespielt wird. Die Gegner stehen sich auf einem durch ein Netz getrennten Spielfeld gegenüber und versuchen, einen Tennisball mit Hilfe des Tennisschlägers so in das gegnerische Feld zu spielen, dass der rückschlagende Gegner nicht mehr in der Lage ist, ihn regelgerecht zurückzuspielen. Der Ball darf maximal einmal den Boden berührt haben, bevor er zurück gespielt wird, kann aber auch direkt als Volley aus der Luft genommen werden. Beim Zurückspielen darf der Ball den Boden erst nach dem er das Netz passiert hat wieder berühren. Das Spielziel ist es, einen Tennisball einmal mehr als der Gegner über das Netz in dessen Spielfeld zu spielen und so eine festgelegte Anzahl von Punkten zu erreichen.
News