Der Beginn und die Fortsetzung des Spiels

06.06.2011 - 13:35
Anstoss, Eckstoss, Freistoss...
Am Anfang findet die Seitenwahl statt. Der Schiedsrichter wirft eine Münze. Die Mannschaft, die den Münzwurf gewonnen hat, darf bestimmen auf welches Tor sie in der ersten Halbzeit spielen wird. Dieses Team führt auch den Anstoss zur Beginn der zweiten Halbzeit aus. Das andere Team darf diesen zur Beginn des Spiels ausführen.

ANSTOSS
Mit Anstoss wird die Partie begonnen. Dabei liegt der Ball auf dem Mittelpunkt des Spielfeldes und alle Spieler befinden sich in ihrer eigenen Spielfeldhälfte. Die Gegenspieler des anstossenden Teams müssen, solange der Ball nicht im Spiel ist, mindestens 9,15 Meter vom ihm entfernt sein. Der Schiedsrichter gibt ein Zeichen und das Spiel kann beginnen. Der Ball ist im Spiel, wenn er mit dem Fuss gestossen wurde und sich vorwärts bewegt. Der ausführende Spieler darf den Ball erst wieder berühren, wenn er von einem anderen Spieler berührt worden ist. Der Anstoss wird auch nach einem gültigen Tor und zur Beginn der zweite Spielhälfte ausgeführt.

EINWURF
Überschreitet der Ball im vollen Umfang die Seitenlinie, verliert das Team des Spielers, der zuletzt den Ball berührt hat, den Ballbesitz und das Spiel wird mit dem Einwurf des gegnerischen Teams an der Stelle, wo der Ball das Spielfeld verlassen hat, fortgesetzt. Dabei muss der einwerfende Spieler zumindest mit einem Teil beider Füsse die Seitenlinie bzw. den Boden ausserhalb des Spielfeldes berühren und den Ball mit beiden Händen von hinten über seinen Kopf werfen. Alle gegnerischen Spieler müssen mindestens zwei Meter von dem einwerfenden Spieler entfernt sein. Der einwerfende Spieler darf den Ball erst wieder berühren, wenn er von einem anderen Spieler berührt worden ist. Direkt durch einen Einwurf kann kein Tor erzielt werden.

ABSTOSS
Wenn der Ball von einem angreifenden Spieler über die Torlinie außerhalb des Tors geschossen wurde und dieser die Linie vollständig überschreitet, setzt die verteidigende Mannschaft das Spiel mit einem Abstoss fort. Dabei wird der Ball von jedem beliebigen Punkt innerhalb des Torraums aus dem Strafraum hinausgespielt. Alle Gegenspieler befinden sich ausserhalb des Strafraums bis der Ball im Spiel ist. Der ausführende Spieler darf den Ball erst wieder spielen, wenn er von einem anderen Spieler berührt worden ist. Nur das ausführende Team kann aus dem Abstoss direkt einen Tor erzielen.

ECKSTOSS
Wenn der Ball von einem verteidigenden Spieler über die Torlinie außerhalb des Tors geschossen und dieser die Linie vollständig überschreitet, setzt die angreifende Mannschaft das Spiel mit einem Eckstoss (auch Eckball genannt) fort. Dazu wird der Ball in den Viertelkreis an der Ecke des Feldes gesetzt, die am nächsten der Stelle liegt, an der der Ball die Torlinie überschritten hat. Die Gegenspieler müssen mindest 9,15 Meter vom Virtelkreis entfernt sein bis der Ball im Spiel ist. Aus dem Eckstoss kann das ausführdende Team direkt ein Tor erzielen.

FREISTOSS
Ein Freistoss wird verhängt, wenn ein Regelverstoss vorliegt. Es gibt direkte und indirekte Freistöße. Alle Freistöße werden von der Stelle ausgeführt, wo der Regelverstoss stattfand. Bei allen Arten des Freistosses müssen die Gegenspieler einen Mindestabstand von 9,15 Meter zum Ball einhalten, bis dieser wieder im Spiel ist. Der Ball ist erst im Spiel, wenn er sich bewegt und nicht nur berührt wurde.

Direkter Freistoss
Bei Fouls oder absichtlichem Handspiel außerhalb des Strafraums der foulnden Mannschaft entscheidet Schiedsrichter auf direkten Freistoss. Aus einem direkten Freistoss kann die ausführende Mannschaft unmittelbar ein Tor erzielen. Gelangt der Ball aus einem direkten Freistoß ohne weitere Berührung durch einen anderen Spieler in das Tor der ausführenden Mannschaft, gilt das Tor nicht und die andere Mannschaft erhält einen Eckstoss.

Indirekter Freistoss
Der indirekte Freistoss wird dann verhängt, wenn ein Regelverstoß ohne direkten Kontakt mit dem Gegner geschieht (Abseits, gefährliches Spiel, unsportliches Verhalten). Bei einem Verstoss im Torraum wird die Ausführung an die am nächsten liegende Stelle der Torraumbegrenzung verlegt. Der Ball ist erst im Spiel, wenn er von einem zweiten Spieler (egal welcher Mannschaft) berührt wurde. Ein Tor aus einem indirekten Freistoss zählt nur, wenn der Ball vor dem Überschreiten der Torlinie von einem zweiten Spieler berührt wurde.

STRAFSTOSS oder ELFMETER
Eine besondere Form von Freistoss. Elfmeter wird immer dann verhängt, wenn ein Foul oder absichtliches Handspiel, die zu einem direkten Freistoss geführt hätten, in dem eigenen Strafraum erfolgt. Dabei wird der Ball an die Strafstossmarke (Elfmeterpunkt) gelegt. Der Torward der verteidigenden Mannschaft befindet sich innerhalb des Tores. Alle übrigen Spieler, außer dem ausführenden Spieler, stehen mindestend 9,15 Meter hinter der Strafstoßmarke. Der Strafstoss wird durch einen Pfiff des Schiedsrichters freigegeben. Der Ball muss vom Schützen nach vorne gestoßen werden, jedoch nicht zwingend auf das Tor. Der Ball ist im Spiel, wenn er sich bewegt und der ausführende Spieler darf den Ball erst wieder spielen, nachdem ein anderer Spieler ihn berührt hat.
News