Die Schiedsrichter

22.06.2011 - 17:23
Am Eis und außerhalb
Die Schiedsrichter sind unterteilt in Spiel-Offizielle und Off-Ice-Offizielle.

SPIEL-OFFIZIELLEN
Die Spiel-Offiziellen bestehen aus zwei Schiedsrichtern (Referees) und zwei Linienrichtern (Linesmen). Sie tragen eine schwarze Hose und schwarz-weiß gestreifte Trikots. Die Schiedsrichter haben zur Unterscheidung zusätzlich an beiden Oberarmen einen roten Streifen und haben die allgemeine Aufsicht über das Spiel sowie die Kontrolle über Spieler und Offizielle.
Die beiden Linienrichter haben die Kontrolle über Linienverstöße, übernehmen die Anspiele/Einwürfe, die nicht am Mittelpunkt stattfinden und unterstützen die Schiedsrichter. Außerdem achten sie auf unerlaubte Weitschüsse ( Icing ), unkorrekte Spielerwechsel und können vom Hauptschiedsrichter in strittigen Szenen zur Beratung herangezogen werden. Schieds- und Linienrichter können durch das Aussprechen von Bankstrafen unmittelbar auf das Spielgeschehen einwirken.

OFF-ICE-OFFIZIELLEN
Zu den Off-Ice-Offiziellen zählen neben dem Stadionsprecher und dem Spielzeitnehmer, ein Punktrichter (mit Assistenten), ein Video-Torrichter, der bei strittigen Entscheidungen zu Rate gezogen werden kann, zwei Strafbankbetreuer sowie zwei Torrichter, die unmittelbar hinter dem Tor sitzen und eine rote Lampe aktivieren, wenn der Puck die Torlinie vollständig überquert hat. Dabei entscheidet einer der Hauptschiedsrichter, ob der Treffer regulär erzielt wurde.
News