Matthews fängt Rodriguez noch ab

25.08.2014 - 19:22

Auf der 3. Etappe der diesjährigen Vuelta waren zum ersten Mal Kletterqualitäten gefragt. Auf den 197,8 Kilometern zwischen Cadiz und Arcos de La Frontera warteten gleich vier Bergwertungen, auch die Zielgerade verlief ansteigend. Die meisten Reserven hatte am Ende Michael Matthews, der Australier siegte in 5:12,14 Stunden und übernahm damit auch die Führung in der Gesamtwertung.

(kicker online: Radsport News)

News