Kampf ums Europa-Geschäft

04.05.2012 - 12:35
©
Nicht weniger als sechs Team kämpfen noch um einen Platz in der Europa League. Zwei davon, der Fünfte aus Leverkusen (51 Punkte) und Verfolger Stuttgart (50), haben zumindest die Qualifikation schon sicher. Platz fünf, der direkt für die Gruppenphase berechtigt, wollen aber beide haben. Bayer hat das Gastspiel in Nürnberg zu bestreiten, der VfB empfängt Besuch aus Wolfsburg (44). Auch diese beiden Teams haben noch eine kleine Chance auf die Europa League, die sie natürlich nicht leichtfertig verspielen möchten.
Hannover (45) hat zuhause mitunter die leichteste Aufgabe gegen den Absteiger Kaiserslautern und die besten Chancen zum zweiten Mal in Folge die Europa-League-Qualifikation zu schaffen. Gewinnt 96, nutzen Nürnberg und Wolfsburg auch die Siege nichts mehr. In diesem Fall hat auch Bremen (42), das Schalke empfängt, keine Chance mehr auf das internationale Geschäft. Ohnehin scheint es fraglich zu sein, ob Werder auf europäischer Ebene überhaupt mitspielen kann. Wiese verlässt das Team in noch unbekannte Richtung, Marin wechselt zum FC Chelsea. Silvestre, Borowski und Rosenberg erhalten keinen neuen Vertrag, Boenischs und Pizarros Verbleib ist fraglich. Schalke hat dagegen Platz drei und die Königsklasse bereits sicher und kann die Saison entspannt ausklingen lassen.
Der Ausgang der Partien zwischen Augsburg und Hamburg sowie Mainz und Gladbach hat für die Teams nur noch Einfluss auf die endgültige Tabellenposition.
News