Barca als Favorit gegen Chelsea

18.04.2012 - 13:01
©
Beim Halbfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Chelsea in London (20.45 Uhr) ist der Titelverteidiger FC Barcelona der große Favorit. Wenn man Barcelona sagt, meint man in erster Linie Lionel Messi, obwohl das Team solche Superstars wie Xavi, Iniesta und Busquets in seinen Reihen hat. Um die Chance auf eine Sensation gegen Barca zu wahren, gilt es für die Engländer vorerst den Argentinier zu stoppen. Messi hat in den vergangenen 14 Pflichtspielen 26 Tore erzielt. In der Champions League hat der Weltfußballer mit 14 Treffern bereits einen neuen Saisonrekord markiert.
"Sie haben nicht nur den besten Spieler der Welt in ihren Reihen. Barcelona hat sehr viele Spieler, die einem wehtun können“, warnt Chelsea-Regisseur Lampard. " Iniesta etwa, den die Londoner vom Halbfinale 2009 an der Stamford Bridge noch gut in Erinnerung haben. Chelsea wähnte sich nach einem 0:0 im Hinspiel nach einem Traumtor von Michael Essien bereits im Finale, bis Iniesta in der dritten Minute der Nachspielzeit nach Querpass von Messi von der Strafraumgrenze zuschlug.
Seit der Trennung von Trainer Andre Villas-Boas ist bei Chelsea ein Aufwärtstrend zu erkennen. Die Truppe unter der Führung von Interimscoach Roberto Di Matteo hat nur eines ihrer vergangenen zwölf Pflichtspiele verloren und dabei neun Siege gefeiert. Zuletzt wurde Tottenham Hotspur im FA-Cup-Halbfinale mit 5:1 abgefertigt.
Zum sechsten Mal steht Chelsea im CL-Halbfinale, gewonnen haben die "Blues" die Trophäe allerdings noch nie. Viermal sind einander die beiden Teams bisher in der K.o.-Phase gegenüber gestanden, nur im Achtelfinale 2005 setzte sich Chelsea durch .
News